919166

Fred Anderson geht in Rente

05.02.2004 | 16:09 Uhr |

Apples langjähriger CFO Fred Anderson geht in den Ruhestand. Wie der Mac-Hersteller heute in einer Presseerklärung bekannt gegeben hat, verlässt Anderson zum 1. Juni 2004 das Unternehmen, dem er seit März 1996 als Finanzvorstand gedient hat.

Anderson wird nach seiner Demission dem Apple-Aufsichtsrat beitreten. Nachfolger als CFO wird Senior Vice President und Chef-Controller Peter Oppenheimer. Steve Jobs lobt Anderson als einen seiner engsten Partner bei Apple, der den Ruf erlangt hat, einer der besten CFOs in der Computerindustrie zu sein. Den Übergang zu Oppenheimer will der Mac-Hersteller möglichst nahtlos gestalten, laut Anderson habe man seinen Nachfolger "über vier Jahre hinweg auf diese Rolle vorbereitet". Oppenheimer habe bereits als Controller bewiesen, dass er die finanziellen Geschicke des Unternehmens leiten könne.

0 Kommentare zu diesem Artikel
919166