1512115

Freie Textverarbeitung Bean fit für OS X Mountain Lion

04.07.2012 | 11:31 Uhr |

Bean ist eine Alternative zu Word und Pages, wenn man nicht sämtliche Textverarbeitungsfunktionen benötigt.

Bean von Entwickler James Hoover versteht sich selbst als schlanke Textverarbeitung und startet dementsprechend schnell und kann trotzdem eine Menge, unter anderem Texte im verbreiteten Microsoft Word-Format im- und exportieren, Wörter in Echtzeit zählen, Vorlagen erstellen und mit Kopf- und Fußzeilen umgehen. Unter anderem bietet es auch einen Vollbildmodus. Mit der neuesten Version Bean 3.2.0 unterstützt die kostenlose Textverarbeitung nur noch Intel-Macs ab Mac-OS X 10.5. Für ältere Versionen und PowerPC-Macs ist aber weiterhin Bean 3.1.1 erhältlich.

Zu den Neuerungen gehören Verbesserungen bei der Arbeitsspeicherauslastung und eine verbesserte deutsche Lokalisierung. Außerdem hat der Entwickler eine Apple Developer ID (Gatekeeper-Signierung) hinzugefügt, so dass die Textverarbeitung unter dem nächsten Apple-Betriebssystem OS X 10.8 Mountain Lion ohne Warnung laufen wird. Der Entwickler selbst weist auf einige Begrenzungen seiner Software hin. So ist die Kompatibilität mit MS Word nicht hundertprozentig, auch lassen sich zwar Bilder in den Text einfügen, aber ohne Umlauf. Dafür erhält man einen schnellen und kostenlosen Textverarbeiter exklusiv für OS X.
 
Info: Bean OS X

0 Kommentare zu diesem Artikel
1512115