985980

Fremdfunker: Ein Viertel aller verkaufter iPhones ohne Providerbindung

13.02.2008 | 14:30 Uhr |

Die US-amerikanische Business Week wirft einen detaillierten Blick auf den iPhone-Graumarkt.

Informanten berichten dem Wirtschaftsmagazin , dass 800.000 bis eine Million von insgesamt vier Millionen verkauften iPhones in den Netzen der Exklusivprovider AT&T, O2 UK, T-Mobile und Orange/France Telekom noch nicht aktiviert worden sind. Trotz des Versuchs, die Anzahl der Geräte pro Verkauf und Person zu limitieren, ebbe der Nachschub nicht ab, Händler auf dem ganzen Erdball verkaufen das Gerät. Das "Epizentrum" macht das Magazin in der tschechischen Hauptstadt Prag aus: Von dort vertreibt Pavel Zaboj die Lösung Turbo SIM, mit der man jede SIM-Karte so manipulieren könne, dass das iPhone "glaubt", mit einem der Partnernetze zu arbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
985980