1051997

Frischer Wind aus der TomTom-Schmiede

20.06.2007 | 10:19 Uhr |

Das TomTom Go 720 T ist mit neuen Funktionen wie Spracherkennung und MapShare ausgestattet.

TomTom Go 720 T
Vergrößern TomTom Go 720 T
© Kai Schwarz

Dank neuer Features hebt sich das TomTom Go 720 T von der Masse anderer Navigationsgeräte ab. So kann man beispielsweise mit Hilfe der Spracherkennung während der Fahrt ein neues Ziel eingeben. Des Weiteren ist das neue Gerät mit der MapShare-Technologie ausgestattet, sodass man sein Kartenmaterial stets dank einer Community auf dem aktuellsten Stand bringen kann. Denn die laut TomTom rund 10 Millionen Kunden können über ein Portal Straßenveränderungen eingeben und allen MapShare-Anwendern in Echtzeit zur Verfügung stellen.

Auch das Thema Sicherheit hat bei TomTom an Bedeutung gewonnen. Das umfassende Hilfe-Menü bietet Informationen über den kürzesten Weg zum nächsten Krankenhaus, Autowerkstätten oder Erste-Hilfe-Anleitungen. Die Freisprechfunktion wurde in den Bereichen Akustik, Geräuschreduktion sowie Echounterdrückung verbessert und erlaubt sicheres Telefonieren via Bluetooth. Fahrer hören über den integrierten MP3-Player ihre Lieblingsmusik über die Autostereoanlage. Mit dem FM-Transmitter werden auch Navigationsanweisungen über die Autolautsprecher wiedergegeben. Das TomTom Go 720 T soll zwischen 400 und 500 Euro kosten und ab Sommer im Handel erhältlich sein. (Patricia Konrad/mst)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1051997