1053796

Erste mobile Personalausweis-App ist da

01.03.2011 | 06:00 Uhr |

Weil die App für den neuen Ausweis auf Java basiert, läuft sie allen Plattformen und mobilen Geräten. Die erste App von einem Privatanbieter konkurriert jetzt mit der offiziellen Bürger-App des Innenministeriums.

Neuer Personalausweis
Vergrößern Neuer Personalausweis
© Bundesministerium des Innern (BMI)
So sieht die neue App von Synchronity auf dem Gerät des Nutzers aus.
Vergrößern So sieht die neue App von Synchronity auf dem Gerät des Nutzers aus.

Das Thüringer Unternehmen Synchronity hat eine von der bisherigen Bürger-App, die im Auftrag des Bundesinnenministeriums entwickelt wurde, unabhängige App für den neuen Personalausweis (nPA) entwickelt. Die Vorstellung soll auf der diesjährigen Cebit in Hannover (Stand B29 in Halle 9 am Gemeinschaftstand des Landes Thüringen) erfolgen.

Das Besondere an der Anwendung für Online-Händler, Banken, Versicherer und Einrichtungen der öffentlichen Hand, ist vor allem ihre Größe, oder besser Kleinheit: Die neue App basiert auf Java und ist nur etwas über ein Megabyte groß.

Um den neuen Personalausweis im Web zu nutzen, braucht der Bürger ein Programm. Die offizielle Bürger-App wurde durch Sicherheitslücken bekannt.
Vergrößern Um den neuen Personalausweis im Web zu nutzen, braucht der Bürger ein Programm. Die offizielle Bürger-App wurde durch Sicherheitslücken bekannt.
© Bundesministerium des Innern (BMI)

Christian Kahlo, Research Manager IT-Security bei Synchronity, sagt: „Die offizielle Bürger-App ist etwa 49 Megabyte groß und hat eine Riesenhölle von DLLs, aktiven Bibliotheken, dabei, weil man für jedes Betriebssystem eine eigene Anpassung braucht. Das ist schon beim Entwicklungsprozess nicht angenehm, aber auch beim Deployment beim Kunden nicht schön. Wir haben pures Java untendrunter. Überall dort, wo Java existiert und die Treiber entsprechend eingerichtet sind, ist unsere App lauffähig."

Dadurch wird die Anwendung auch auf mobilen Endgeräten nutzbar sein. Nach eigener Aussage ermöglicht das Unternehmen damit erstmals die elektronische Identitätsprüfung auch in der mobilen Welt. Mit der Lösung lässt sich das Identifikationsverfahren des neuen Personalausweises aber natürlich auch von jedem PC ausführen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053796