1177650

Schritt für Schritt zur eigenen App

06.09.2011 | 10:22 Uhr |

Wie Apple Anfang Juli offiziell bekannt gab, wurden in seinem App Store bereits rund 425.000 Applikationen über 15 Milliarden Mal von rund 200 Millionen iPhone-, iPod Touch- und iPad-Anwendern heruntergeladen

Wie Apple Anfang Juli offiziell bekannt gab , wurden in seinem App Store bereits rund 425.000 Applikationen über 15 Milliarden Mal von rund 200 Millionen iPhone-, iPod Touch- und iPad-Anwendern heruntergeladen. Erst sechs Monate zuvor hatte das kalifornische Unternehmen die Grenze von 10 Milliarden Downloads geknackt . Das sind erstaunliche Zahlen, vor allem wenn man den Zeitraum von nur drei Jahren bedenkt. Denn als das erste iPhone Anfang 2007 seinen Markteintritt in den USA feierte, war die Entwicklung von Apps durch Drittanbieter untersagt. Seine Türen hat der App Store erst ein Jahr später, im März 2008, geöffnet, nachdem Apple die erste Version des iPhone SDK veröffentlichte. Sieben Monate später folgte Googles Android Market , der heute mit circa 390.000 verfügbaren Anwendungen und insgesamt knapp fünf Milliarden Downloads ebenfalls ein großer Erfolg ist.

Die Zahl der App-Downloads in Deutschland explodiert. Laut Bitkom haben sich Handy-Nutzer 2010 rund 900 Millionen Apps geholt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Wachstum von 112 Prozent.
Vergrößern Die Zahl der App-Downloads in Deutschland explodiert. Laut Bitkom haben sich Handy-Nutzer 2010 rund 900 Millionen Apps geholt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Wachstum von 112 Prozent.

Aber auch Microsoft, Amazon, Blackberry, Nokia, sowie weitere Handy-Hersteller sind mit ihren eigenen Plattformen an dem anfangs als Nischenmarkt belächelter Markt für mobile Anwendungen vertreten. Und dieser wird immer größer und lukrativer. So sollen laut aktueller Prognosen von IDC bis 2015 weltweit über 182 Milliarden mobile Apps heruntergeladen werden. Gegenüber dem Jahr 2010, in dem die globalen Downloads auf rund 10,7 Milliarden beziffert wurden, entspricht dies einem Wachstum von sage und schreibe circa 1600 Prozent. Die Zahl der App-Downloads explodiert auch in Deutschland. So haben Handy-Nutzer 2010 rund 900 Millionen Apps auf ihre Smartphones geladen, wie eine aktuelle Studie des Branchenverbands Bitkom belegt. Damit habe sich die Zahl der App-Downloads im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt (plus 112 Prozent).

In diesem extrem dynamischen Markt ist der Weg zur eigenen mobilen Anwendung nicht einfach. Unternehmen, die hier investieren möchten, stehen zunächst vor vielen Fragen, die im Rahmen einer Projektstrategie sorgfältig zu analysieren sind. Welchen Nutzen bietet die Anwendung? Welche Zielplattformen sollen unterstützt werden? Soll die App nativ entwickelt werden oder auf Basis von Web-Technologien? Warum soll die App überhaupt erst realisiert werden? Die Antworten auf diese und weitere Fragen lesen Sie auf Makingapps.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177650