886644

Fujitsu baut keine Desktop-Festplatten mehr

03.08.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt- Der Markt für Desktop-Festplatten ist gesättigt und die Nachfrage sinkt. Fujitsu Japan hat sich deshalb entschlossen, ab Ende des Jahres keine IDE-Platten der Größe 3,5-Zoll mehr herzustellen. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Markt für Notebook- und Server-Festplatten, Marktbereichen mit höheren Gewinnaussichten. So verbuchte das Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu-Siemens im ersten Finanzquartal einen Anstieg von 14 Prozent beim Verkauf von Notebooks und 45 Prozent im Servergeschäft, das Desktopgeschäft war dagegen rückläufig. Fujitsu konkurriert im Desktopbereich mit den Festplattenherstellern Maxtor, Seagate, Western Digital, IBM und Samsung. Arbeitsstellen sollen durch die Produktionsumstellung nicht gefährdet sein. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
886644