1039268

Google-Chef Schmidt kommt zur IFA

07.09.2010 | 10:45 Uhr |

Nach monatelangen Diskussionen über Googles Fotoatlas Street View kommt Konzernchef Eric Schmidt für eine Rede zur IFA nach Deutschland.

Eric Schmidt
Vergrößern Eric Schmidt
© Google

Der Manager wird eine Rede auf der Funkausstellung IFA in Berlin halten. In der Hauptstadt wird Schmidt aber nicht die Minister der Bundesregierung treffen, die für den Datenschutz zuständig sind.

Google wird in Deutschland seit Monaten vor allem wegen des Dienstes Street View kritisiert. Das Vorhaben des Internet-Konzerns, die Straßenzüge deutscher Städte für einen Online-Fotoatlas abzufotografieren, stößt bei Verbraucherschützern und Politikern auf Gegenwind.

Schmidt dürfte auf der IFA vor allem zur Entwicklung der Technologie- und Unterhaltungselektronikbranche Stellung nehmen. Der Internet-Konzern ist neben der Online-Suche in vielen Bereichen aktiv. Auf der IFA ist Google zwar kein Aussteller. Das Unternehmen ist auf der weltgrößten Verbraucherelektronik-Messe aber trotzdem in vielen Hallen präsent. Unter anderem zeigen Hersteller Geräte mit Googles Handy-Betriebssystem Android. Bei Sony ist zudem eine Studie zur geplanten TV-Plattform Google TV zu sehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039268