874320

Fusion von AOL und Time/Warner könnte scheitern

16.10.2000 | 00:00 Uhr |

US-Behörden bereiten sich nach einem Bericht
der «Washington Post» darauf vor, die Fusion von AOL und Time Warner
zu blockieren. Probleme bereitet dem Zeitungsbericht zufolge die
Forderung der Wettbewerbshüter, dass auch konkurrierende Anbieter
Zugang zum Hochgeschwindigkeits-Internet- und Kabelnetzwerk des neuen
Gemeinschaftsunternehmen haben müssen. AOL und Time Warner hatten
schon mehrfach eine Verschiebung der Entscheidung beantragt - eine
weitere Verzögerung sei nun möglich.

Die Zeitung berichtete in ihrer Samstagsausgabe, ein
entscheidender Termin sei der 27. Oktober. Bis dahin müsse die
Federal Trade Commission, die US-Wettbewerbsbehörde, über den
Zusammenschluss entscheiden.

Erst am vergangenen Mittwoch hatte die EU-Kommission in Brüssel
die Fusion des US-Onlinekonzerns mit dem Medienkonzern mit Auflagen
genehmigt. Die Entscheidung Brüssels war erwartet worden. Die EU-
Kommission hat von dem US-Onlinedienst AOL verlangt, die Verbindungen
zu Bertelsmann zu lösen.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
874320