1932918

G-Pad bringt Gameboy-Feeling aufs iPhone

16.04.2014 | 08:09 Uhr |

Wer schon damals gerne mit dem Game Boy gedaddelt hat, der ist heutzutage sicherlich auch bei einem Smartphone hängengeblieben. Wer noch dazu ein iPhone besitzt, sollte diese spannende Crowdfunding-Idee nicht verpassen.

Durch einen Emulator ist es bereits möglich, die alten Game-Boy-Klassiker auch auf dem iPhone zu spielen. In Sachen Steuerung gibt es hier allerdings noch viel Nachholbedarf. Genau dieses Problem soll ein neues iPhone-Gadget nun lösen. Es handelt sich um G-Pad, einem iPhone-Überzug aus Siliko n.

Mit dieser kleinen Hülle, die nur einen Teil des unteren Bereiches des Smartphones bedeckt, soll das alte Game-Boy-Feeling in realistischer Form zurückkehren. Die Hülle bzw. die Bedien-Elemente des G-Pad liegen dabei direkt auf dem Emulator, um die Steuerung noch weiter zu verbessern. Der kreative Kopf hinter dieser doch sehr genialen Idee ist übrigens ein Vater, der seinen Sohn nicht länger dabei beobachten wollte, wie er beim Spielen alter Nintendo-Spiele auf dem iPhone verzagte. Er startete daher auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo eine neue Kampagne, in der es um das iPhone-Gadget geht. Der nützliche Spiel-Zusatz ist kompatibel mit dem iPhone 5, 5S und 5C und auch mit dem iPod Touch der fünften Generation. Selbst ein iPad Mini lässt sich mit der Silikon-Hülle für die Game-Boy-Fans unter euch verwenden. Die Kampagne läuft noch 52 Tage, in denen insgesamt 16.000 US-Dollar gesammelt werden sollen. Derzeit sind 3.582 US-Dollar beisammen. Da die Kampagne erst am 7. April 2014, also vor wenigen Tagen, ins Leben gerufen wurde, stehen die Chancen noch sehr gut, das geniale Gaming-Gadget auch tatsächlich zu erhalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1932918