918827

G3-Vergleich endlich abgeschlossen

27.01.2004 | 11:35 Uhr |

Die Sammelklage gegen Apple wegen des nicht auf allen G3-Systemen problemlos lauffähigen Mac-OS X ist juristisch endgültig abgeschlossen.

Richterin Vitoria Chaney hat gestern den Vergleich gebilligt, Entschädigungen können betroffene Kunden nun bekommen. Im Januar 2002 hatte die in Los Angeles residierende Anwaltskanzlei King & Ferlaute Klage gegen den Mac-Hersteller eingereicht, die Aussage, Mac-OS X sei voll kompatibel zu allen G3-Systemen sei irreführend. Nach längeren Verhandlungen stimmte Apple einem Vergleich zu, in dessen Rahmen bestimmte Käufer von Mac-OS X, auf deren Rechnern sich unter dem neuen System keine DVDs abspielen ließen oder es Probleme mit Quicktime-Filmen und 3D-Grafiken gab, ihr Geld zurück erhalten konnten. Betroffen sind Besitzer der ersten iMac-Revisionen vor der iMac-DV-Reihe, einiger Power-Mac-Modelle und der G3-Powerbooks bis zur Lombard-Version. Wer eine Erklärung unterzeichnet, Mac-OS X nicht auf den alten Macs einzusetzen, kann den Kaufpreis von 129 Dollar zurück erhalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
918827