953309

GEMA-Gebühr für Podcaster

20.07.2006 | 15:10 Uhr |

Podcaster müssen für urheberrechtlich geschützte Musik GEMA-Gebühren zahlen. Die GEMA hat drei Lizenzen veröffentlicht, unter denen private Podcaster wählen können.

Eine GEMA-Lizenz, die einen täglichen privaten Podcast mit Intro oder Outro von bis zu 20 Sekunden erlaubt, kostet 5,35 Euro. Möchte man zusätzlich bis zu fünf geschützte Musikstücke verwenden, liegt der Preis bei 10,70 Euro. Bis zu 31 zusätzliche GEMA-Titel schlagen mit 32,10 Euro zu Buche.

Bei den Lizenzen gibt es aber einige Bedingungen zu beachten. So darf der Musikanteil der Episoden 75 Prozent nicht übersteigen, Musiktitel dürfen darüber hinaus nur bis zur Hälfe ausgespielt werden. Jedes Musikstück muss laut den GEMA-Bestimmungen so ein- und ausgeblendet werden, dass ein Hörer das Stück nicht isolieren kann. Für ein vollständiges Ausspielen von Titeln innerhalb eines Podcasts gibt es derzeit noch kein Preismodell.

Die GEMA betont gleichzeitig, dass es sich bein den Lizenzen nicht um endgültige Tarife handelt. Man wolle erst die Entwicklung auf dem Podcast-Markt abwarten und gegebenenfalls neue Preismodelle veröffentlichen. Die Lizenzen können Podcaster im Lizenz-Shop der GEMA erwerben, aktuell (20. 7.) ist die Seite jedoch nicht erreichbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
953309