912214

GMX führt neuen Spamschutz ein

14.05.2003 | 13:14 Uhr |

Der E-Mail-Provider GMX führt einen neuen Spam-Schutz ein, dessen verschiede Filter konfigurierbar sind.

Insgesamt sieben Module überwachen den E-Mail-Eingang in jede Mailbox und legen verdächtige Mails automatisch ab. Nach einer bestimmten Zeit löscht GMX den Werbemüll von seinem Server. Für alle GMX-Anwender stehen Module wie Briefkopf-Analyzer, Server-Blocker und Blacklist/Whitelist zur Verfügung. GMX-Kunden, die sich für einen der kostenpflichtigen Dienste ProMail oder TopMail entschieden haben, können darüber hinaus dem Spam-Filter mit einem Textmusterprofiler beibringen, welche Textpassagen unerwünschte Werbung verraten. Der Provider verspricht beim Eindämmen von Spam eine Erfolgsrate von bis zu 98 Prozent.

Info: GMX

0 Kommentare zu diesem Artikel
912214