888940

GMX stutzt SMS-Kontingent für Promail-Kunden

19.12.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nicht ganz unerwartet reagiert der Münchner Messaging-Dienstleister GMX auf die erhöhten Großkundenpreise für SMS-Nachrichten: Zahlende "Promail"-Kunden, die bislang pro Monat 100 Textbotschaften kostenlos auf Handys absetzen konnten, erhalten ab Januar nur noch 30 "Freieinheiten". Jede weitere SMS berechnet GMX dann mit 9 Euro-Cent - immer noch billiger als der Versand vom Mobiltelefon aus.

Weitere Neuerungen bei den Promail-Konten sind erfreulicher: Der Speicherplatz wurde 50 auf 250 MB verfünffacht; außerdem stehen nun auch Mailadressen @gmx.com sowie @gmx.info zur Verfügung. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
888940