938917

Games Convention erwartet 110 000 Besucher

13.07.2005 | 15:16 Uhr |

Die Leipziger Messe für Computer- und Videospiele «GC - Games Convention» boomt weiter. Bei der viertägigen Schau rund um die elektronische Unterhaltung vom 18. bis 21. August rechnet der Veranstalter mit mehr als 110 000 Besuchern.

Games Convention 2
Vergrößern Games Convention 2

«Wir gehen davon aus, dass die GC 2005 noch erfolgreicher wird als im vergangenen Jahr», sagte Messe-Geschäftsführer Josef Rahmen am Mittwoch. Auch diesmal hätten sich wieder alle Branchen-Riesen angesagt. Die Ausstellungsfläche wachse um 46 Prozent. Die Games Convention ist nach Veranstalterangaben bei ihrer vierten Auflage zur europäischen Leitmesse für den interaktiven Zeitvertreib geworden. Auf 80 000 Quadratmetern werden sich 270 Aussteller präsentieren. «Wir sind mit der GC in eine Marktlücke gestoßen und profitieren jetzt von den überaus erfreulichen Wachstumszahlen in der Unterhaltungssoftware-Branche», sagte Rahmen. Nach aktuellen Branchen-Angaben legte der Markt der Unterhaltungselektronik trotz des negativen gesamtwirtschaftlichen Umfelds im vergangenen Jahr um 15 Prozent zu.

2004 waren 105 000 Besucher auf das Leipziger Messegelände geströmt, um die Produktneuheiten auszuprobieren. In diesem Jahr gibt es erstmals einen Presse- und Fachbesuchertag einen Tag bevor die Messe für alle Interessierten öffnet. Bereits zwei Tage vor der Messe treffen sich die Fachleute zur dritten Entwicklerkonferenz «GC Development Conference». Beim Branchentreffen wollen sich die Spiele- Erfinder aus aller Welt austauschen.

Ein fester Bestandteil ist erneut die «GC family». Sie wird von Medienpädagogen der Universität Leipzig betreut und soll ein Forum für Medienkompetenz in der Familie, Lern-/Schulsoftware und kindgerechte Medien sein. Für Lehrer aus vier Bundesländern ist es eine anerkannte Fortbildung. Eröffnet wird die Games Convention wie in den vergangenen beiden Jahren mit einem Konzert im traditionsreichen Leipziger Gewandhaus. Das FILMharmonic Orchestra aus Prag wird dabei extra für Computerspiele komponierte Musik in einem klassischen Konzert zu Gehör bringen. «Die rund 2000 Karten für das Konzert waren innerhalb von zwei Stunden ausverkauft», sagte die Projektleiterin der Games Convention, Angela Schierholz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
938917