1816079

Garmin kündigt eigene Action-Kamera an

22.08.2013 | 10:38 Uhr |

Garmin macht Go Pro Konkurrenz und kündigt seine erste Action-Kamera an und setzt dabei auf viel Ausstattung.

Die Virb richtet sich an Sportler, die beispielsweise ihre Surf-Tricks oder ihren Fallschirmsprung in Full-HD dokumentieren wollen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kompaktkameras hält die Virb einiges aus und ist wasserdicht sowie stoßfest.

Garmins Kamera nimmt Weitwinkel-Videos in 1080p auf. Zur Ausstattung gehören unter anderem ein digitaler Bildstabilisator und die Möglichkeit, während der Videoaufnahme Fotos mit einer 16-Megapixel-Auflösung zu schießen. Im Vergleich zu den aktuellen Go-Pro-Modellen kann die Virb mit drei Stunden Akku-Laufzeit überzeugen. Das Konkurrenzprodukt schafft es bei 720p nur auf zwei Stunden und 15 Minuten. Dazu hat die Virb ein eingebautes Display.

Virb wird in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich sein. Die Virb Elite schlägt mit 399 US-Dollar zu Buche und bietet ein integriertes Wi-Fi-Modul und GPS-Tracking. Das günstigere Virb-Modell kostet 299 US-Dollar und ist per ANT+-Verbindung zu anderen GPS-Produkten von Garmin kompatibel. Der Marktstart soll im September 2013 erfolgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1816079