944212

Gartner: Keine Entspannung im PC-Markt

07.11.2005 | 10:43 Uhr |

Die PC-Hersteller müssen sich Gartner zufolge darauf einstellen, dass der Wettbewerbsdruck weiter steigen wird.

Die Preise für Desktops und Notebooks kennen seit jeher nur eine Richtung - abwärts. Was den Kunden entgegenkommt, sorgt auf der Gegenseite für Kopfzerbrechen. PC-Hersteller müssen immer mehr Geräte verkaufen, um den Preisverfall zu kompensieren. Dies wiederum beschleunigt den Preisverfall. Selbst schlanke Anbieter wie Dell haben es zuletzt an der Börse gespürt, was es bedeutet, die Ergebnisziele nicht erreichen zu können. Die Schraube dreht sich immer schneller, denn die Anbieter haben in den vergangegen Jahren ihre Käufer erfolgreich dahingehend konditioniert, dass sie in erster Linie auf den Preis achten. Andere Differenzierungsmerkmale gibt es kaum noch. Weiter…

0 Kommentare zu diesem Artikel
944212