950820

Gartner rechnet mit weiterer Vista-Verzögerung

03.05.2006 | 12:42 Uhr |

Die Gartner-Analysten Michael Silver, David Mitchell Smith, Stephen Kleynhans und Neil MacDonald bemerken in einem Bericht, dass Microsoft den angestrebten Veröffentlichungstermin seines neuen Betriebssystems Windows Vista im Januar 2007 nicht werde halten können.

Windows Vista
Vergrößern Windows Vista

In ausreichenden Stückzahlen werde der XP-Nachfolger nicht vor dem zweiten Quartal des nächsten Jahres zur Verfügung stehen. Die Experten begründen ihre Aussagen mit den Veröffentlichungsschemata aus dem Hause Microsoft. Zwischen der zweiten Beta von Windows 2000 und der finalen Version hätten 16 Monate gelegen. Zwar wollte Microsoft wie bei Windows XP nur fünf Monate von Beta 2 zur finalen Version brauchen, die Entwicklung von Windows Vista ähnele in den Abläufen mehr der von Windows 2000. Vista bedeute eine größere Überarbeitung des Systems, wie es auch Windows 2000 der Fall war, neun bis zwölf Monate zwischen der zweiten Beta-Fassung und dem finalen Windows Vista seien daher realistischer. Microsoft will Beta 2 von Windows Vista im Mai oder Juni vorlegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
950820