1011363

Gartner zählt solide Mac-Verkäufe

16.01.2009 | 13:44 Uhr |

Apples Marktanteil am US-Computermarkst stieg in 2008 um 1,3 auf 8 Prozent an, schätzen die Marktforscher.

Apples Marktanteil am US-Computermarkts stieg in 2008 um 1,3 auf 8 Prozent an, schätzen die Marktforscher von Gartner.

Der Bericht über die geschätzten PC-Verkäufe im vierten Quartal in der Computerworld war kurz und knapp, aber für Apple sieht die Prognose ziemlich gut aus. Im Allgemeinen sehen die Marktforscher Gartner für den PC-Markt keinen Grund für Optimismus, insbesondere nachdem der Gewinn in dieser Nische seit 2007 gewaltig schrumpft und die Netbook-Verkäufe alle zu Lasten von normalen PCs gehen.

Laut Gartners Vorhersage sind die Verkäufe von Apple auf dem US-Markt im vierten Quartal von 2008 hingegen um 8,3 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum angestiegen. Damit liegt der Marktanteil bei 8 Prozent (in 2007: 6,7 Prozent). Dell, immer noch die Nummer Eins auf dem US-Markt, sah für das vierte Quartal in 2008 16,4 Prozent schrinkende Verkaufszahlen im Vergleich zu 2007, und HP, die Nummer Zwei auf dem Markt, sah seine Verkäufe um 3,4 Prozent reduziert.

Apple ist jedoch nicht der alleinige Gewinner: Laut dem IDG Service Report hat Acer im vierten Quartal 55 Prozent zugelegt und somit auf dem US-Markt Apple auf Platz Vier verdrängt.

Die entgültigen Quartalszahlen von Apple werden nächsten Mittwoch veröffentlicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011363