1764217

Gates: iPad-Nutzer wollen Tastatur und Office

08.05.2013 | 09:55 Uhr |

Microsoft-Mitgründer Bill Gates glaubt weiterhin an den Erfolg von Windows 8, auch im Tablet-Bereich.

Bill Gates wurde in einem Interview gefragt, wie eine Welt aussehen wird, in der Tablets mit dem PC konkurrieren. Doch für den Microsoft-Gründer gibt es so eine Situation aber gar nicht, denn Windows 8 sei schließlich dafür entwickelt worden, auf PCs und Tablets zu funktionieren.

Ein Microsoft Surface sei beispielsweise ein Tablet mit vollen PC-Funktionen. Laut Gates werde es aber in Zukunft immer schwerer werden, die beiden Gerätearten zu unterscheiden. Mit Windows 8 wolle Microsoft Marktanteile in dem Bereich gewinnen, der bisher vom iPad dominiert wird.

"Viele dieser Nutzer sind frustriert. Sie können nicht tippen. Sie können keine Dokumente erstellen, Sie haben kein Office", so Gates. Microsoft biete daher mit Windows 8 ein Produkt an, dass alle Vorteile biete, die aus Tablets einen großen Erfolg gemacht haben, ohne dabei das aufzugeben, was man von einem PC erwarte.

Ob Windows 8 ein Erfolg wird, bleibt noch abzuwarten. Dass aber Microsoft Office bis jetzt auf dem iPad nicht verfügbar ist, liegt in der Verantwortung der Firma. Zwar hat ZDnet im April ein Gerücht verbreitet, dass Office für iPad im Oktober 2014 kommt, doch die Meldungen blieben von der offiziellen Seite nicht bestätigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1764217