922705

Gebrauchtwagenhändler antworten nicht auf E-Mails

03.06.2004 | 12:46 Uhr |

Nürnberg (dpa/gms) - Gebrauchtwagenhändler, die in Online-Börsen inserieren, beantworten fast jede zweite E-Mail von Interessenten nicht. Das geht aus einer Studie der GfK Marktforschung mit Sitz in Nürnberg hervor.

Mitarbeiter des Instituts hatten dafür an 700 Vertragshändler verschiedener Automarken, die ihre Wagen bei zwei großen Börsen anbieten, je eine standardisierte Mail mit mehreren Fragen geschickt. Nur 57 Prozent davon wurden überhaupt beantwortet.

Kam eine Antwort, dann war sie immerhin meist rasch im Posteingang der Marktforscher: Sieben von zehn Mails gingen innerhalb eines Tages ein. Nur fünf Prozent der Reaktionen kamen erst nach mehr als sechs Tagen. Die Qualität der Mails wurde von der GfK jedoch kritisch bewertet: Fast jede dritte besaß keine aussagekräftige Betreffzeile.

In nahezu ebenso vielen Fällen ging aus der Mail nicht hervor, auf welches Fahrzeug sich die Informationen genau beziehen. Die meisten der derart beanstandeten Antworten bezogen sich auf vergleichsweise preisgünstig angebotene Wagen. Zumindest bei einigen Mails ließ zudem die Formulierung zu wünschen übrig - sie enthielten Fehler und waren im Telegrammstil verfasst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
922705