974330

Gegen den Trend: Apple wird als Markenname außerhalb der USA beliebter

02.08.2007 | 08:21 Uhr |

Außerhalb der USA hat die Beliebtheit amerikanischer Marken spürbar abgenommen. Eine der Ausnahmen ist Apple.

Das Ansehen der Marke stieg auf dem nicht-amerikanischen Markt laut einer Studie von GfK Roper Consulting im Vergleich zum Vorjahr um 17,7 Prozent. Rund die Hälfte der 33 benannten US-Marken habe vor allem in sich entwickelnden Märkten in Asien an Beliebtheit eingebüßt - darunter große Marken wie Coca Cola oder McDonald's. Neben Apple konnten aber auch Disney, Microsoft und Google den allgemeinen Abwärtstrend durch Zuwächse ausbremsen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
974330