987180

Gehaltsvorstellung: Das verdient ein Musiker im iTunes Store

04.03.2008 | 10:49 Uhr |

Dass Léon ein Musik-Profi ist, ist anzunehmen - er verkauft nun bereits sein zweites Album im iTunes Music Store. Da er aber auch ein Leser der französischen Seite MacBidouille ist, legt er seinen erwirtschafteten Gewinn offen und verschafft einen interessanten Einblick in das Preismodell des virtuellen Plattenladens.

Für die Vermarktung hat Léon den Weg über die amerikanische Firma CDBaby gewählt , die selbst am Gewinn beteiligt ist. Übrig blieben für Léon 0,947 US-Cent, wenn Titel für 0,99 Euro-Cent im französischen iTunes Store über die virtuelle Ladentheke gingen. Für in den USA verkaufte Titel blieben dem Musiker jeweils 0,637 US-Cent. Und wenn ein Käufer sich für 9,90 Euro im französischen iTunes Store für ein ein ganzes Album entschieden hat, so kommen beim Künstler 8,940 US-Dollar an. Der Musiker, der bei keinem großen Plattenlabel unter Vertrag ist, fügt ein paar weitere interessante Details hinzu: CDBaby zahlt in US-Dollar, den Wechselkurs hält er für angemessen. Seine CDs sind - einmal eingestellt - in allen iTunes Stores auf der ganzen Welt zu haben. Über den traditionellen Vertrieb verdiene er weniger, so Léon: Independant-Labels verkauften den Distributoren CDs für ungefähr 6 Euro pro Stück, zögen davon aber die Herstellungskosten ab. Über die Distributoren landeten die CDs in den Läden, dem Künstler bliebe unterm Strich deutlich weniger.

0 Kommentare zu diesem Artikel
987180