882698

Gehen die Blueberry-iMacs aus?

19.02.1999 | 00:00 Uhr |

Nach Berichten des US-Newsdienstes CNet haben die US-Amerikaner eine eindeutige Vorliebe für blaue iMacs.

Abgesehen von einigen regionalen Vorlieben (die Einwohner Denvers, Heimat der Football-Champions Broncos, bleiben auch bei der Wahl der iMacs der Farbe ihres Vereins treu: gelb) scheinen sich auch alle Käufer einig, daß rot - zumindest bei iMacs - häßlich ist. Die US-Händler, die die iMacs ja immer in allen fünf Farben abnehmen müssen, werden also bald auf Bergen erdbeerfarbener Rechner sitzenbleiben!

Ungeschlagener Verkaufshit ist jedoch immer noch der hellblaue Ur-Mac, der sich laut PC-Data auch im Januar hinter PCs von Hewlett-Packard und Compaq auf Platz vier der bestverkauften Rechner plazieren konnte.

In Deutschland hatte Apple die Anwender direkt zur Wahl der Lieblingsfarbe per Internet aufgerufen. Die Aktion ist mittlerweile beendet, laut amtlichem Endergebnis fiel auch hier die Entscheidung für blau, dann kam aber schon das in den USA geschmähte rot auf Platz zwei. mbi

0 Kommentare zu diesem Artikel
882698