963694

Gemeinsam Notizen nehmen und Ideen entwickeln

31.01.2007 | 14:09 Uhr |

Mit einem Update auf Version 1.5 macht NoteShare auf sich aufmerksam, ein virtuelles Notizbuch mit kollaborativen Funktionen.

Zum Aufschreiben und Teilen von Gedankengängen und Informationen animiert die Software vor allem, weil sie sich leicht bedienen lässt und eine übersichtliche Oberfläche bietet. Für die Zusammenarbeit über lokale Netzwerke und das Internet sorgt ein eingebauter P2P-Client. In der aktuellen Version können beliebig viele Anwender zugleich am gleichen Dokument arbeiten, nur nicht auf der selben Seite. Zumindest, sofern der Besitzer des virtuellen Notizblocks das erlaubt. Er kann jetzt nämlich auswählen, welche Seiten andere Benutzer nur lesen können und welche sie bearbeiten dürfen. Mit der neuen Version erstellte Dokumente sind nur noch bis Version 1.4 rückwärtskompatibel - wenn man sie zusätzlich ZIP-komprimiert, sind sie es gar nicht mehr. NoteShare 1.5 spricht erstmals Deutsch und enthält einige Fehlerbehebungen, die Software kostet für drei Lizenzen 149 US-Dollar und ist als Download 21,9 Megabyte groß.

Info: NoteShare

0 Kommentare zu diesem Artikel
963694