888980

Generationswechsel

20.12.2001 | 00:00 Uhr |

Gerüchten zufolge soll Motorola schon einen Prototypen des Power-PC entwickelt haben, der mit 2,4 GHz Taktrate läuft. Wenn das stimmt, hätte Apple gute Chancen, den Rückstand in Sachen Megahertz in diesem Jahr aufzuholen

Genau vor einem Jahr begann die Debatte um die wesentlich höheren Taktraten von PC-Prozessoren. Seitdem versucht Steve Jobs unermüdlich zu demonstrieren, dass es im Alltag weniger auf hohe Megahertz-Zahlen als auf ein insgesamt schnelles System ankommt. Nach einem handfesten Streit zwischen Apple und Motorola sind nun wesntlich höher getaktete Mac-Prozessoren in Sicht.

Von Sven Negrassus

Im Vergleich zum Vorjahr können die Mac-Anwender auf ein relativ erfolgreiches Entwicklungsjahr 2001 zurückblicken. Nachdem die Taktrate der Macs eineinhalb Jahre lang bei 500 MHz stehen geblieben war, hat sich die Messlatte bei den Power Macs mit G4-Prozessor im Januar auf 733 und im Juli schließlich auf 867 MHz erhöht. Der iMac steht mit seinem G3-Prozessor bei immerhin 700 MHz, die Spitzenmodelle von Powerbook G4 und iBook (G3) bieten 667 und 600 MHz.
Doch die Kluft zwischen Macs und PCs bleibt weiter offen: Schon im März 2000 hatten AMD und Intel kurz nacheinander die Gigahertz-Hürde genommen und bieten mittlerweile den Athlon mit 1.6 und einen Pentium III mit 1,33 GHz an. Der im November 2000 neu eingeführte Pentium 4 erreicht bereits zehn Monate später die 2-GHz-Marke und besitzt den mit Abstand am höchsten getakteten serienreifen Prozessor auf dem Markt.
Und die Low-End-Chips der beiden Hersteller, AMDs Duron und Intels Celeron, die sich marketing-strategisch in etwa mit den G3-Prozessoren in iMac und iBook vergleichen lassen, stehen Ende 2001 bei 1,2 GHz. Zwar sagt die Taktrate wenig über die Leistungsfähigkeit eines Prozessors aus, möchte man aber Rechner verkaufen, sind hohe Taktraten nach wie vor ein gewichtiges Verkaufsargument. Kein Wunder, dass Apple die schnellere Entwicklung bei Intel und AMD immer mit Sorge beobachtet hat. Zum Glück stehen auf der Mac-Seite für 2002 einige Neuigkeiten auf dem Programm.

Lesen Sie im zweiten Teil, wie der Markt die Entwicklung bestimmt und was für den Mac zu erwarten ist

0 Kommentare zu diesem Artikel
888980