1027706

Apple siegt gegen Psystar

16.11.2009 | 10:59 Uhr |

Apple vor Gericht gegen den Klon-Anbieter Psystar gewonnen. Das Gericht folgte Apples Argumentation voll und erkannte Psystars Verteidigungsstrategie nicht an.

Gericht-Urteil
Vergrößern Gericht-Urteil

Computer mit dem Betriebssystem Mac-OS X dürfen weiterhin nur von Apple kommen. Das US-Konzern setzte sich vor Gericht im langwierigen Prozess gegen die in Miami, Florida ansässige Firma Psystar durch, die billigere Rechner mit dem Apple-Betriebssystem verkauft hatte.

Das Urteil des Richters William Alsup vom Freitag hat Präzedenzcharakter, und sichert Apples Geschäftsmodell, dass das Betriebssystem Mac-OS X nur auf Geräten verwendet werden darf, die von Apple stammen. Mit dem Wechsel von Apple auf Prozessoren von Intel ist es technisch vergleichsweise einfach geworden, billigere Personal Computer auf das Macintosh- Betriebssystem umzurüsten. So hatte die Firma Psystar vor rund eineinhalb Jahren angefangen, günstige und unscheinbare Geräte des Namens "Open Computer" mit dem Mac-Betriebssystem zu verkaufen.

Mit diesem "Open Computer" beginnt der Streit zwischen Apple und Psystar.
Vergrößern Mit diesem "Open Computer" beginnt der Streit zwischen Apple und Psystar.
© Hersteller

Apple verklagte das Unternehmen aus Florida im Sommer 2008. Im Mai dieses Jahres suchte Psystar zusätzlichen Schutz in einem Insolvenzverfahren . Der Richter entschied nun dem im Internet veröffentlichten Urteil zufolge, Psystar habe in mehrfacher Hinsicht die Rechte von Apple verletzt, unter anderem habe die Modifizierung der Mac-OS-Software gegen Urheberrecht verstoßen. Dabei missachtete Psystar laut Urteil nicht nur Apples Lizenzbedingungen, welche die Installation von Mac-OS X auf Drittrechnern untersagen. Auch habe Psystar mit seiner Technik zur Umgehung einer Installationsrestriktion den Digital Millenium Copyrights Act (DMCA) verletzt.

Alsup hat in seinem Urteil nicht festgeschrieben, welche Konsequenzen daraus folgen. Apple hatte eine ständige Unterlassungsverfügung gegen Psystar beantragt und den Rückruf aller Computer, die der Hersteller mit Mac-OS X verkauft hatte.

Zwar hat Apple mit dem Urteil einen klaren Siege gegen den Clonter davongetragen, die juristische Auseinandersetzung ist jedoch noch nicht beendet. Zuletzt hatte Psystar im August Apple wegen einer vermeintlich illegalen Kopplung von Mac-OS X 10.6 an seine Hardware verklagt , die starre Bindung würde den Wettbewerb behindern. (Mit Material der dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1027706