877746

Gericht stoppt TV-Spot der Telekom

07.05.2001 | 00:00 Uhr |

Die Telekom darf künftig für ihren
Aktiv-Plus-Tarif nicht mehr mit dem TV-Spot «Abgefahren» werben. Auf
Antrag der Telefonfirma Tele2 (Düsseldorf) stoppte das Landgericht
Rostock in einem Eilverfahren den Werbespot wegen Irreführung der
Verbraucher. Das teilte Tele2 am Montag in Düsseldorf mit.

Für den Konsumenten müssten die entstehenden Kosten deutlich
kenntlich gemacht werden, begründete das Gericht seine Entscheidung.
In dem Werbespot sei das aber nicht der Fall. Der Fließtext zur
monatlichen Grundgebühr von 9,90 DM und die Mindestlaufzeit von drei
Monaten seien kaum lesbar.(AZ: 3O150/01)
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877746