917923

Gericht stoppt neue Aktivplus-Tarife der Telekom

17.12.2003 | 11:21 Uhr |

Das Verwaltungsgericht Köln hat die neuen Tarife "Aktivplus xxl" und "Aktivplus basis calltime 120" der Deutschen Telekomper einstweiliger Verfügung gestoppt.

Diese beeinträchtigten die Wettbewerbsmöglichkeiten anderer Anbieter. Aktivplus-Kunden konnten gegen monatlichen Aufpreis am Wochenende kostenlos beziehungsweise zwei Freistunden lang telefonieren. T-Com will rechtliche Schritte gegen das Urteil prüfen und erst anschließend entscheiden, ob und gegebenenfalls wann die Tarife eingestellt werden. Was mit Aktivplus-Bestandskunden geschehe, sei noch unklar.

Die Regulierungsstelle für Telekommunikation und Post (RegTP) hatte dem Bonner Konzern die neuen Tarife vor einen Wochen genehmigt, woraufhin andere Carrier dagegen klagten. Der Konkurrenzverband VATM begrüßte die Kölner Entscheidung, weil den Bündelprodukten der Telekom ein Riegel vorgeschoben werde. Besser wäre es allerdings gewesen, wenn die RegTP die Tarife von vornherein gründlicher geprüft hätte, erklärte VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner. T-Com-Sprecher Frank Domagalla beklagte hingegen, der Kampf um Marktanteile werde nun auf dem Rücken der Kunden ausgetragen, die durch solches Vorgehen stark verunsichert würden. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
917923