973852

Gericht wirft Skype Verstoß gegen GPL-Lizenz vor

25.07.2007 | 09:55 Uhr |

Harald Welte von Gpl-violations.org, Inhaber der Nutzungsrechte eines Teils des Linux-Kernels, hat erfolgreich vor dem Landgericht München gegen Skype geklagt.

Welte hatte einen Verstoß gegen die Nutzungsbestimmungen der GNU General Public License (GPL) durch ein von Skype verkauftes Telefon geltend gemacht . Das Handset SMCWSKP 100 des spanischen Herstellers SMC Networks liefert Skype entgegen der GPL-Bestimmungen ohne den zugehörigen Quelltext und ohne GPL-Lizenztext aus. Dass Skype nach einem Hinweis ein Beiblatt mit der URL des Quelltextes beilegte, hat das Gericht nicht gelten lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
973852