Gerücht

Arbeitet Samsung an einem 13-Zoll-Tablet?

07.12.2012 | 10:19 Uhr | Michael Söldner

Ein angeblich mit den Plänen des südkoreanischen Herstellers Samsung vertrauter Insider berichtet von der bevorstehenden Enthüllung eines neuen Tablets mit einer üppigen Bildschirm-Diagonale von 13 Zoll.

Daneben befände sich auch ein kleineres Gerät in Arbeit, das über ein Display mit 7,7 Zoll und 1.280 x 800 Pixeln Auflösung verfügen würde.

Konkrete Details zu den Hardware-Spezifikationen oder zum genutzten Betriebssystem des 13-Zoll-Tablets nannte der Informant leider nicht. Es sei jedoch mit einer Tastatur ausgestattet, die bei Bedarf ausgefahren werden könnte. Besonders interessant wäre darüber hinaus, wie hoch das Gewicht des Riesen-Tablets ausfallen würde.

Neben dem XL-Tablet würde der Elektronikriese auch an einem Gerät mit handlicher 7,7-Zoll-Diagonale arbeiten. Die genannte Modellnummer GT-N5100 deutet dabei auf einen Neuzugang namens Galaxy Note 7.7 hin. Angetrieben würde der potenzielle iPad-Mini -Konkurrent von einem Vierkern-Prozessor mit einer Taktung von 1,6 GHz.

Sollten sich die beiden Tablet-Neuzugänge tatsächlich bei Samsung in Entwicklung befinden, so wäre eine Enthüllung auf dem Mobile World Congress im Februar 2013 sehr wahrscheinlich.

1647030