1044869

iPad 2 und iPhone 5 mit neuen Komponenten

17.01.2011 | 12:33 Uhr |

Laut neuen Gerüchten will Apple bei den iOS-Geräten der nächsten Generation neue Hardware verbauen. Das Innenleben wird sich demnach stark verändern. Auch zum iPad-Display gibt es neue Informationen.

Apples iPad-Apps: Aufmacher
Vergrößern Apples iPad-Apps: Aufmacher

Das Blog Engadget will neue Informationen zum iPad 2 und zum iPhone 5 erfahren haben. Dabei geht es um die Zulieferer und internen Komponenten der Geräte. So habe das Blog erfahren, dass das nächste iPad noch nicht fertig sei. Ein Marktstart in den nächsten Wochen sei deshalb sehr unwahrscheinlich, April dagegen ein realistischer Zeitpunkt.

Neuer Bildschirm und mehr Leistung

Das nächste iPad soll flacher werden und einen neuen Bildschirm erhalten. Dieser sei höher aufgelöst als zuvor. Andere Quellen sprechen von der doppelten Auflösung (264 Pixel pro Zoll) der bisherigen, was nicht exakt der Retina-Auflösung des iPhone 4 (326 Pixel pro Zoll) entspricht, aber deutlich mehr Bildpunkte als bisher bringt und dem iPhone 4 sehr nahe kommt. Eine Bildschirmauflösung von 2.024 mal 1.536 Punkten würde auch eine Herausforderung an den Grafikchip bedeuten.

Dazu soll das nächste iPad eine neue Prozessorgeneration erhalten, die auf dem Cortex A9 basiert und mehrere Prozessorkerne hat. Der aktuelle "Apple A4"-Prozessor basiert auf dem Vorgänger Cortex A8 und ist ein Singlecore-Prozessor. Laut Engadget wird der Mobilfunk-Chipsatz des nächsten iPad von Qualcomm stammen und nicht mehr wie bisher von Infineon. Das iPad 2 wird angeblich sowohl im europäischen GSM-Netz als auch im CDMA-Netz funken können. Weitere Neuheiten beim nächsten iPad sind ein SD-Kartenleser und zwei Kameras.

Neues iPhone

Auch das iPhone 5, das sich derzeit in der Testphase befinden soll, erhält laut Engadget einen neuen Mobilfunkchip und versteht sich mit allen gebräuchlichen Netzstandards. Auch hier soll der neue Prozessor, der den Namen Apple A5 tragen könnte, zum Einsatz kommen. Das iPhone 5 soll eine völlige Neuentwicklung sein.

Info: Engadget

0 Kommentare zu diesem Artikel
1044869