955612

Geschäft mit Musik-Downloads wächst

18.09.2006 | 11:00 Uhr |

Musik-Downloads haben in Deutschland einen neuen Rekordwert erreicht. Im ersten Halbjahr 2006 wurden fast 12 Millionen Musiktitel heruntergeladen.

Das meldet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom). Danach ist der Umsatz mit Musik-Downloads im ersten Halbjahr 2006 auf insgesamt 21, 2 Millionen Euro gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Wachstum um ein Drittel.

Männer liegen als Käufer von Online-Musik vorne, ihr Anteil beträgt aktuell 64 Prozent. Ein Musiktitel kostet im Netz durchschnittlich 1,79 Euro, im Vorjahr waren es noch 1,89 Euro. Die zunehmende Verbreitung von Breitbandanschlüssen und sinkende Zugangskosten ermöglichen die Zunahme der Musik-Downloads. „Etwa 50 Prozent aller Nutzer haben bereits eine Flatrate“, sagte der Bitkom-Präsident Willi Berchtold. Bis zum Jahresende sollen 14 Millionen Bundesbürger eine Flatrate besitzen.

Unangefochtener Marktführer im Bereich der Musikdownloads ist derzeit Apple mit seinem iTunes Store, der in Zukunft auch Videos zum Herunterladen anbietet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955612