1041007

AT&T dank iPhone mit starker Bilanz

22.10.2010 | 07:33 Uhr |

Nicht nur Apple macht das iPhone reich, auch der bisher in den USA exklusive Mobilfunkprovider AT&T profitier von dem Boom des Apple-Handys.

Bank X 2.0, Logo, Abstract, Icon, Symbol
Vergrößern Bank X 2.0, Logo, Abstract, Icon, Symbol

Im dritten Quartal seines Geschäftsjahres hat AT&T nach eigenen Angaben 5,2 Millionen iPhones frei geschaltet, 62 Prozent mehr als im zweiten Quartal, das bisher den Rekord markierte. Ungefähr ein Viertel der Aktivierungen kämen von Neukunden. Diese 1,25 Millionen Neukunden bedeuten fast die Hälfte der 2,6 Millionen Kunden, die AT&T im Quartal neu gewinnen konnte. Insgesamt weist die Bilanz für das dritte Quartal 13,7 Milliarden US-Dollar Umsatz aus, 10,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Gewinn schnellte um das vierfache auf 12,3 Milliarden US-Dollar hoch, dabei machten aber wesentliche Teile ein einmaliger Steuervergleich und der Verkauf von Unternehmensteilen aus. Die Gerchte verdichten sich derzeit, dass AT&Ts Konkurrent Verizon Anfang 2011 das iPhone in sein CDMA-Netz bringen würde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1041007