1869881

Geschenktipp: iRig Blueboard - Hände frei beim Spielen

03.12.2013 | 00:01 Uhr |

Viele Schnittstellen haben iPhone und iPad nicht. Umso besser, wenn sich Peripherie drahtloser Techniken bedient.

iRig Blueboard von IK Multimedia verspricht Musikern, die Hände bei Spielen frei zu bekommen und in den auf iPhone, iPad und Mac genutzten Musik-Apps per Pedal Einstellungen weiter schalten zu können. Das Blueboard kommuniziert mittels des energiesparenden Standards Bluetooth 4.0 mit dem iOS-Gerät oder Mac, was jedoch die Kompatibilität einschränkt: Nur neuere Geräte können Signale vom Blueboard empfangen. Unser Macbook Pro von 2009 und das iPad 2 von 2011 bleiben außen vor. Auf Mac oder iOS-Gerät empfängt die Gratis-App Blue Board die Signale und reicht sie an Musiksoftware von IK Multimedia wie Amplitube weiter – um dort etwa zwischen verschiedenen Voreinstellung hin und her zu schalten. Dank der drahtlosen Kommunikation bleiben Schnittstellen frei, die Reichweite gibt der Hersteller mit zehn Metern an. Auch schön: An das Blueboard lässt sich weitere Gerätschaft anstöpseln, etwa ein Wah-Wah- oder ein Volumenpedal. Virtuelle Gitarrenverstärker werden fast so komfortabel wie echte.

Hersteller: IK Multimedia Preis: 80 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
1869881