1050820

Gewinne von Freenet schrumpfen

08.08.2006 | 10:32 Uhr

Der starke Wettbewerbsdruck verhagelt den Hamburgern die Quartalsbilanz.

Der Festnetzanbieter Freenet.de hat im abgelaufenen zweiten Quartal einen deutlichen Ergebnisrückgang verzeichnet. Die Quartalsbilanz lag leicht unter den Erwartungen der Analysten. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) sei gegenüber dem Vorjahr von 31,2 Millionen auf 20 Millionen Euro gefallen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Die Zahl der DSL-Kunden erhöhte sich um 55.000 auf 830.000.

Der Umsatz legte von 178,3 Millionen auf 183,5 Millionen Euro zu, während der Nettoüberschuss von 12,5 Millionen auf 7,2 Millionen Euro sank. Die Mobilcom-Tochter begründete den Ergebnisrückgang mit dem "äußerst wettbewerbsintensiven Marktumfeld". (dpa/ajf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050820