1053736

Blackberry- und Apple-Nutzer bleiben ihren Marken treu

01.12.2010 | 10:00 Uhr |

Smartphone-Kunden sind wechselhafte Wesen, hat eine Studie der GfK herausgefunden. Über die Hälfte würden ihre Smartphone-Marke gegen eine andere eintauschen - positive Ausnahmen wären Blackberrys und iPhones.

Teaser
© RIM

Für ihre Studie hat die GfK laut der Nachrichtenagentur Reuters insgesamt 2653 Handy-Besitzer in Deutschland, Brasilien, Spanien, Großbritannien, den USA sowie China befragt. Lediglich 25 Prozent der Studienteilnehmer möchten demnach ihrer Handy-Marke auch beim nächsten Gerät treu bleiben.

Von diesem Viertel würden rund 59 Prozent wieder ein iPhone kaufen, auf Platz zwei der Beliebtheitsskala landen die Blackberry-Geräte mit 35 Prozent. 28 Prozent der Android-Besitzer würden wieder zu einem Smartphone mit Google-Betriebssystem greifen, 24 Prozent würden sich wieder für ein Symbian-Gerät von Nokia entscheiden. Das Schlusslicht bildet Windows Mobile, hier würden nur 21 Prozent wieder zuschlagen - das aktuelle Windows Phone 7 ist jedoch nicht in die Studie eingeflossen.

Allerdings ist ein klarer Trend hin zu intelligenteren Smartphones abzusehen, so die GfK. 37 Prozent aller Befragten - mit Ausnahme von China - gaben an, dass ihr nächstes Handy ein Smartphone sein wird. Chinesischen Teilnehmern wurde die Frage aufgrund logistischer Probleme nicht gestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053736