966938

Gimp ohne X11: Neue Anleitung zum Kompilieren veröffentlicht

27.03.2007 | 09:46 Uhr |

Bereits seit Monaten arbeitet das schwedische Unternehmen Imendio an einer Mac-Version der grafischen Benutzeroberfläche Gtk+.

Das Ziel des Projekts ist es, GTK+-basierte Anwendungen wie die Open Source-Bildbearbeitung Gimp unter Mac OS X lauffähig zu machen, ohne dass der Anwender ein X Window-System (X11) installieren und aufrufen muss. Jetzt hat Marianne Gagnon eine Anleitung ins Internet gestellt, die beschreibt, wie man Gimp mit Hilfe der GTK+-Bibliothek für den Mac kompiliert. Das soll unter Mac OS X 10.4.8 ohne große Schwierigkeiten funktionieren, die für Mac-Anwender ungewohnte Oberfläche verändert sich durch diese Vorgehensweise allerdings nicht. Das Projekt Seashore hingegen entwickelt eine Cocoa-Version von Gimp, die auch das Look-and-feel einer typischen Mac-Applikation bieten soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
966938