2216237

Gliimpse: Apple kauft ein Gesundheits-Startup

22.08.2016 | 15:59 Uhr |

Die Technologie erlaubt, alle Gesundheitsdaten von allen Ärzten an einem Ort zu schaffen. Gliimpse hat nun Apple aufgekauft.

Eine Copy-Paste-Bestätigung haben die Kollegen der Fast Company (über Techcrunch ) von Apple erhalten: "Apple kauft ab und zu kleinere Technologie-Firmen, wir erläutern dennoch nicht unsere Pläne oder Strategie hierzu." Diesmal handelt es sich um den Kauf von Gliimpse, eines Gesundheits-Startups, das in Apples Forschungen im medizinischen Bereich gut passen würde. Die Firma startete noch 2013, der Gründer – Antil Sethi – war in den späten 80er ein Ingenieur bei Apple. Seine Firma gründete er laut Fast Company aus eigener Erfahrung mit den Krankenhäusern und diversen Ärzten: Seine Schwester hatte Brustkrebs und für sie ist es zu einer Mammut-Aufgabe geworden, eigene Auswertungen, Ärzte-Untersuchungen, Tests etc. zu verwalten um ein einheitliches Bild zu bekommen. Schlimmer noch, quer durch hunderte Systeme gibt es kein einheitliches Datenformat. Wie bekannt, ist die Apple Watch ebenfalls aus den Krankenhaus-Erfahrungen von Steve Jobs entstanden .

Abgesehen von der ähnlichen Entstehungsgeschichte haben wohl Apple und Gliimpse von nun an eine gemeinsame Zukunft. Vor allem in Betracht der letzten Software-Entwicklungen bei Apple passt Gliimpse ganz gut ins Konzept. Apple hat bereits Anfang des Jahres eine neue Schnittstelle für Pfleger und Pflegebedürftige veröffentlicht – CareKit . Mit HealthKit und ResearchKit sind das bereits drei Schnittstellen im medizinischen Bereich. Eine vereinheitlichte digitale Gesundheits-Akte, wie sie Gliimpse konzipiert hat, würde zum Austausch und Auswertung der Daten aus allen drei Schnittstellen dienen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2216237