1021467

Chrome-OS

14.07.2009 | 14:15 Uhr |

Google entwickelt ein für Netbooks spezialisiertes Desktop-Betriebssystem. Erste Geräte mit Chrome-OS sollen in der zweiten Jahreshälfte 2010 erscheinen.

Google Chrome Logo
Vergrößern Google Chrome Logo

Am 7. Juli 2009 hat Google in seinem Firmenblog angekündigt, mit Chrome-OS ein eigenes Desktop-Betriebssystem zu entwickeln. Zwar laufe Chrome-OS prinzipiell auf allen Geräten, von Mini-Notebooks bis hin zu großen Desktop-Rechnern, doch vorwiegend soll Chrome-OS in Netbooks zum Einsatz kommen. Technisch basiert Chrome-OS auf Linux, auf dem im Wesentlichen Googles eigener Browser Chrome zum Einsatz kommt. Programme und Daten sollen nun hauptsächlich im Internet ausgeführt und abgelegt werden, Google hat dabei vorwiegend die eigenen Google-Docs im Sinn, doch auch Photoshop Express wäre ein solches Beispiel. Selbst Microsoft folgt dem Trend und zeigt in einer Vorabdemo von Office 2010 , wie sich Teile des Office-Paketes in das Internet verlagern.

Erste Netbooks mit Chrome-OS sollen in der zweiten Jahreshälfte 2010 auf den Markt kommen, Google ist nach eigenen Angaben bereits mit den Herstellern HP, Lenovo, Acer und Toshiba mit der Entwicklung der Geräte befasst. Als Chip-Hersteller ist Intel mit im Boot, dessen Atom-CPUs für Netbooks konzipiert sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021467