1845731

Gmail und Google Docs entziffern Handschriften

24.10.2013 | 06:36 Uhr |

Zum Start kann Gmail Handschriften in über 50 und Google Docs in über 20 Sprachen entziffern. Die Funktion macht sich über einen neuen Button bemerkbar.

Googlemail und Google Texte & Tabellen unterstützen ab sofort handschriftliche Eingaben. Das Update wird nach und nach allen Nutzern zur Verfügung gestellt - bei uns stand es zum Zeitpunkt der Artikelrecherche noch nicht bereit. Das neue Feature verbirgt sich hinter einem Stift-Symbol neben der Textformatierung. Eventuell müssen Sie erst die Werkzeugleiste in Gmail oder Texte & Tabellen einblenden, um das Symbol zu sehen. Zum Start ist das Handschrift-Feature in 20 Sprachen für Google Texte & Tabellen aktiviert und in über 50 Sprachen in Googlemail, darunter Japanisch, Hindi und Chinesisch.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1845731