869538

Google Base: Web-Datenbank-Service ist gestartet

17.11.2005 | 14:23 Uhr |

Mit Google Base (Beta) hat Google einen neuen Dienst gestartet. Anwender können in Google Base beliebige Informationen ablegen, die dann für alle anderen Anwender über den Dienst auffindbar sind.

Ende Oktober hatte es bereits Gerüchte darüber gegeben, dass Google mit Google Base einen neuen Web-Datenbank-Service in der Planung hat (:wir berichteten). Google wollte die Gerüchte damals weder bestätigen noch dementieren. Mittlerweile ist alles Schnee von gestern, denn Google Base ist ab sofort über http://base.google.com erreichbar.

Alle Anwender können in Google Base beliebige Informationen und Bilder einspeisen. Damit diese Inhalte auch einfacher von anderen Anwendern gefunden werden können, können jedem Eintrag auch Schlüsselwörter hinzugefügt werden. Alle in Google Base abgelegten Inhalte können auch über die normale Google-Suche und Diensten, wie etwa Froogle und Google Local gefunden werden.

Vor dem Anlegen eines neuen Datenbank-Eintrags müssen Anwender einen "Google Account" anlegen oder im Besitz eines Google-Mail-Kontos sein. Über "Choose an existing item type" kann dem Eintrag eine Rubrik, wie beispielsweise Jobs, Rezepte oder Produkte. Alternativ kann auch eine neue Rubrik angelegt werden. Eine Übersicht über alle in Google Base bereits abgelegten Rezepte finden Sie auf dieser Seite .

http://base.google.com/

0 Kommentare zu diesem Artikel
869538