1234273

Bessere Kreise: Google übernimmt Katango

14.11.2011 | 06:55 Uhr |

Google hat zur Verbesserung der Kreise seines sozialen Netzwerkes Google+ das Startup-Unternehmen Katangoo gekauft und dabei gewissermaßen bei der Konkurrenz gewildert

Katango ist nämlich darauf spezialisiert, die Kontakte von Facebook-Nutzern anhand diverser Parameter automatisch in Gruppen zu sortieren und damit ein Mehr an Ordnung und Sicherheit in die Kommunikation über das Netzwerk zu versprechen. Google will nun die Kantango-Algorithmen dazu nutzen, die Einteilung von Google+-Kontakten in Kreisen zu erleichtern und etwa Kollegen und Familie besser voneinander zu trennen. Katango hatte erst im Sommer seine Software veröffentlicht, eine App im Juli, eine Web-Version im August. Was mit den Katango-Apps passiert, die interessanter Weise nicht mit Google+ funktionieren, hat Google bisher nicht bekannt gegeben. Die iPhone-App von Katango ist jedoch nicht mehr im App Store erhältlich. Facebook hat im September eine eigene Technik zur automatischen Sortierung von Kontakten in sein Netzwerk integriert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234273