956936

Google Docs & Spreadsheets: Netzbasiert, kollaborativ und einfach zu bedienen

11.10.2006 | 12:12 Uhr |

Nur einen Tag nach dem spektakulären Aufkauf von You Tube sorgt Google erneut für Schlagzeilen.

Google Logo
Vergrößern Google Logo

Soeben hat der Dienstleister aus Mountain View eine neue Online-Anwendung vorgestellt: Mit Docs & Spreadsheets kann man im Internet Texte und Tabellenkalkulationen erstellen, speichern und bequem mit anderen Anwendern zusammen bearbeiten.

Googles neues Angebot packt zwei Dienste unter eine einheitlichen Oberfläche, die das Unternehmen bereits in den letzten Monaten angeboten hat. Bei der Textverarbeitungskomponente handelt es sich um eine Weiterentwicklung von Writeley, Google hatte den Hersteller der Online-Software im März gekauft. Spreadsheets kommt aus Googles eigener Entwicklung und ist ebenfalls bereits seit Juni online. Auch wenn die zwei Anwendungen bislang nur rudimentäre Funktionen bieten, lässt sich das Paket doch als Angriff auf Microsoft verstehen - der Office-Marktführer aus Redmond hat im September die Betaphase des web-basierten Office Live gestartet - das Angebot wird es erst einmal nur in den USA geben. Weitere Mitbewerber sind beispielsweise die Startup-Unternehmen JotSpot und Zoho , erklärt Reuters . Am Mac funktioniert Docs & Spreadsheets problemlos, sofern man statt Safari einen von Mozillas Webbrowsern benutzt, beispielsweise Firefox. Eine weitere Voraussetzung ist ein kostenloser Google-Account, eine schnelle Anbindung ans Internet zudem empfehlenswert. Die Oberfläche präsentiert sich wie andere Angebote des Hersteller so übersichtlich wie spartanisch, die Einarbeitung ins Erstellen von Inhalten geht wie der kollaborative Austausch mit anderen Anwendern schnell und einfach. Docs verfügt bereits über eine einfache Versionsverwaltung und zeigt Änderungen aller Mitarbeiter an einem Dokument übersichtlich an, für Spreadsheets soll diese Funktion noch folgen. Einfache Tabellen und Bilder lassen sich schnell einfügen, der neue Dienst importiert auch eine Reihe von Dateiformaten, unter anderem Word-, Excel- und HTML-Dateien. Die Software kann PDF-Dateien schreiben, was vor allem Anwender außerhalb des Macs begeistern dürfte. Auch das Veröffentlichen von Dokumenten im Internet, auf Dateiservern oder innerhalb von Blogs, funktioniert auf Knopfdruck. Docs & Spreadsheets startet als Betaversion, über zukünftige Entwicklungen und weitere Bestandteile des Pakets macht der Hersteller noch keine Angaben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
956936