1005540

Google Earth für das iPhone

27.10.2008 | 10:38 Uhr |

Suchmaschinenbetreiber Google hat eine iPhone-Version des Programms Google Earth veröffentlicht. Dies bringt im Vergleich zur mitgelieferten Google-Maps-App neue Funktionen.

Jetzt können Nutzer des iPhones und des iPod Touch den digitalen 3D-Globus von Google nutzen. Google Earth ist kostenlos und kann ab sofort im App Store geladen werden. Die Anwendung bietet jedoch weniger Funktionen als die Desktop-Version der Software. So kann man zwar die spektakulären Kameraflüge zu gesuchten Zielen erleben, per Finger und Neigung über dem blauen Planeten schweben, andere Funktionen fehlen.

Panoramio zeigt Fotos von markanten Orten
Vergrößern Panoramio zeigt Fotos von markanten Orten

Beispielsweise bei den Zusatzinhalten gibt sich das mobile Google Earth sparsam. so gibt es zwar Zusatzinformationen von Wikipedia und Bilder von Panoramio zu bestimmten Orten, weitere Overlay-Daten fehlen jedoch. So gibt es weder 3D-Gebäude noch Informationen anderer Dienste. Auch das Tools wie das praktische Lineal gibt es nicht. Routenplanung fehlt ebenfalls. Dafür kann man sich wie im "Karten"-Tool die aktuelle Position anzeigen lassen.

Die Suche funktioniert nach Stichworten und kann automatisch nur in der Umgebung suchen
Vergrößern Die Suche funktioniert nach Stichworten und kann automatisch nur in der Umgebung suchen

Bislang bietet das bereits mitgelieferte Karten-App mehr Funktionen als das neue Google Earth. Lediglich die spektakulären Kameraflüge bleiben dem neuen Programm als Vorsprung. Zudem saugt Google Earth stark am Akku. Positiv sind die per Wikipedia und Panoramia eingebundenen Zusatzinformationen. Zudem kann man nach Orten, Merkmalen oder Geschäften in der aktuellen Umgebung suchen.

Download: Google Earth

0 Kommentare zu diesem Artikel
1005540