965834

Google Earth zeigt die deutsche Hauptstadt dreidimensional

08.03.2007 | 20:00 Uhr |

Dass in Berlin alles mindestens doppelt ist - das ist für Berliner nichts Neues: zwei Citys (West und Ost), zwei große Universitäten (HU und FU) und sogar drei Opernhäuser.

Dass jetzt allerdings die Hauptstadt als Kopie ihrerselbst vorhanden ist und somit doppelt - das ist neu. In Google Earth können Anwender durch Hinzufügen eines einzigen Links auf die landeseigene Server-Farm einen dreidimensionalen Spaziergang durch weite Teile der Hauptstadt machen - oder sich ganz berlintypisch in der langen Schlange erst einmal hinten anstellen.

Seit heute bietet das durch den Senat von Berlin geförderte Projekt die Hauptstadt virtuell und dreidimensional an: 44.000 Gebäudefassaden, davon 550 besonders detailliert, sind auf den Servern von 3D-Stadtmodell-Berlin.de gespeichert und öffentlich zugänglich. Allerdings arbeitet die Serverfarm zur Zeit am Rande der technischen Möglichkeiten: Tagsüber war es uns gar nicht möglich, in Google Earth das 3D-Modell aufzurufen, zur Zeit reagieren die Server zumindest sehr zäh. Möglicherweise legt sich der erste Ansturm in den späten Abendstunden, wer Berlin virtuell besuchen möchte, braucht dafür das kostenlose Google Earth 4 und diesen KMZ-Link . Wer diesen Link öffnet, verbindet sein Google Earth mit dem Berliner 3D-Server, unter dem Reiter "Orte" findet sich dann in "Temporäre Orte" das Angebot "Berlin 3D". Das dreidimensionale Berlin wird nicht von Google selbst gehostet. Ein Blick in den Hauptbahnhof, in den Reichstag und in das Sony-Center am Potsdamer Platz soll zwar möglich sein - wir wollten uns in die lange Schlange nicht einreihen und haben einfach den Ort besucht, den wir am besten kennen: den Hackeschen Markt (unser Bild - (c) Google Earth). Am nördlichen Rand schräg rechts sehen Sie die Rosenthaler Straße und ganz hinten versteckt auch das Gebäude, in dem macnews.de zu Hause ist. Und wenn Sie ganz genau hinschauen, dann sehen Sie mich jetzt in Ihre Richtung zur S-Bahn gehen. Schönen Feierabend aus Berlin!

0 Kommentare zu diesem Artikel
965834