1878574

Google Glass schießt Fotos mit Augenzwinkern

19.12.2013 | 08:30 Uhr |

Mit dem neuen Google-Glass-Update können Besitzer der Datenbrille unbemerkt per Augenzwinkern Fotos schießen.

Google hat in dieser Woche ein neues Update für seine Datenbrille veröffentlicht. Die Software bringt zahlreiche lang ersehnte Features mit. So werden nun unter anderem Hangouts vollständig unterstützt und aufgezeichnete Videos können auf YouTube hochgeladen werden. Mit dem Befehl „OK Glass, share with YouTube“ startet das Gadget den Upload.

Vor dem Diebstahl von Google Glass soll außerdem eine neue Sicherheitsfunktion schützen, die vergleichbar mit dem Lockscreen von Smartphones ist. Anstelle eines Zahlencodes kann die Datenbrille hier mit einer Kombination aus Tipp- und Wischbewegungen freigeschaltet werden.

Google Glass bald für mehr Interessenten verfügbar

Ein neues Google-Glass-Feature, welches im XE12-Update enthalten ist, dürfte jedoch wieder für reichlich Zündstoff bei den Datenschützern sorgen. Die Datenbrille kann nun Fotos über ein Augenzwinkern des Nutzers schießen. Während für Schnappschüsse bislang der Sprachbefehl „OK Glass, take a picture“ nötig war, können Bilder nun mit einem simplen, unbemerkten Blinzeln aufgenommen werden. Das Gegenüber eines Google-Glass-Trägers würde so nicht mehr bemerken, dass es fotografiert wurde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1878574