1178646

Google stellt Buzz ein

17.10.2011 | 06:59 Uhr |

Google stellt sein vor einem Jahr eröffnetes Social Network Buzz ein und will sich fortan auf die Weiterentwicklung von Google+ konzentrieren

Google Logo
Vergrößern Google Logo
© Google

Vor einem Jahr war Buzz durch schlechten Datenschutz ins Gerede gekommen, die US-Behörde Federal Trade Commission ( FTC ) hatte Beschwere gegen Google erhoben. Ein mit Google geschlossener Vergleicht verpflichtet das Unternehmen für 20 Jahre zu unabhängigen Überprüfungen des Datenschutzes.

"Wir haben viel von Google Buzz gelernt und setzen dies jeden Tag in unsere Vision für Produkte wie Google+ um," erklärt Googles Produktvizepräsident Bradley Horowitz in einem Blog-Post. Google werde Buzz demnach "in ein paar Wochen" schließen. Ebenso stellt Google im Januar 2012 Code Search ein und das 2007 übernommene Twitter-Pendant Jaiku ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178646