1815485

Google Maps integriert Meldungen von Waze

21.08.2013 | 11:24 Uhr |

Die soziale Navigations-App Waze ist der jüngste Neuzugang im Google-Portfolio. Nun beginnt der Hersteller, Waze-Meldungen in seine Karten zu integrieren.

Google hat bekannt gegeben , dass das Unternehmen damit begonnen hat, Verkehrsmeldungen aus der Navi-App Waze in die iOS-App von Google Maps zu integrieren. In Deutschland, den USA, der Schweiz und weiteren Ländern zeigt Google Maps bereits an, wenn ein Waze-Nutzer einen Stau oder eine Baustelle gemeldet hat. Google hatte Waze im Juni 2013 aufgekauft . Damals hatte Google angekündigt, mit den Daten der App "eine bessere Karte der Welt" schaffen zu wollen. Im Gegenzug hat das Unternehmen die Google-Suche in Waze integriert und will in Zukunft auch die Straßenansicht Street View für den Karteneditor von Waze nutzen, damit Nutzer Kartenfehler leichter korrigieren können.

Waze ist eine kostenlose Navigationsapp, die Staus, Blitzer und Baustellen über Nutzermeldungen und Bewegungsdaten der Anwender sammelt. Hält ein Autofahrer beispielsweise für einige Minuten an, fragt Waze von sich aus nach, ob es eine Störung gibt oder wir nur eine Pause machen. Die App (für iOS und Android) richtet sich insbesondere an Pendler, die durch die App den schnellsten Weg zur Arbeit finden sollen. In den USA ist Waze seit einigen Jahren sehr beliebt, in Deutschland gibt es selbst in Ballungsgebieten oft nur wenige Nutzer gleichzeitig.

Info: Google Latitude Blog

0 Kommentare zu diesem Artikel
1815485