1798136

Google Maps soll bald auf das iPad kommen

12.07.2013 | 07:02 Uhr |

Google hat in dieser Woche seine Maps-App in einer für Tablets angepassten Version herausgebracht - bisher nur für Android.

Eine iPad-Version soll jedoch in Kürze folgen, zusammen mit einer überarbeiteten Karten-App für das iPhone, hat der Konzern bekannt gegeben . Apple hatte mit iOS 6 im vergangenen Herbst eine eigene Karten-App herausgebracht und verzichtet seither auf die Dienste Googles bei der Navigation. Im Dezember schließlich brachte Google immerhin eine iPhone-Version seiner Maps in den App Store. Die vielen Fehler und Unzulänglichkeiten in Apples Lösung haben der App 10 Millionen Downloads in zwei Tagen beschert.

Die überarbeitete Karten-App für Android und später für iOS bringt laut Google einige funktionale Neuerungen. Das neue Feature "Explore" lasse etwa den Nutzer die Gegend nach interessanten Bars oder Restaurants absuchen, ohne dass er eine Suche eintippen müsste. Ein einfacher Tipp auf das Suchfeld bringe entsprechende Karten mit den gewünschten Points of Interests zum Vorschein. Die Navigation will Google zudem mit besseren Verkehrsinformationen in Echtzeit ausgestattet haben, nach dem Ende von Latitude erlaubt die Maps-App den Check-in an Orten über Google+.

Wann die iOS-Version fertig ist, steht noch nicht fest. Google kann auch nicht alle neuen Funktionen für alle Länder versprechen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1798136